Novoflot
Sophiensaele Berlin und Trafó Budapest
Kommander Kobayashi III
Premiere 07.09.2007
 

Die dritte Staffel treibt Kommander Kobayashi und seine Hermenauten direkt in das große Finale der Serie.

In Folge #5 Aoihana darf nicht sterben!geht es um ein existentielles Problem: Die Hermenauten sind die letzten ihrer Art. Fortpflanzen müssen sie sich, bevor es zu spät ist. Aber wie, nach welchem Protokoll? Was soll den kommenden Generationen mitgegeben werden? Und wie hoch ist der Preis für eine Befruchtung? Die Hermenauten sind zu fast allem bereit und begeben sich in die Hände der legendären ‘Meisterin‘ von Budapest. Die Folge wird komponiert von dem jungen ungarischen Komponisten Gryllus Samu, einem Entdecker im Grenzbereich zwischen Konzert und Performance.

Folge #6 mit dem Titel am ende. enthüllt schließlich das Geheimnis des undurchsichtigen Kobayashi. Der Kommander zeigt sich in all seiner Gewalt, und führt die Hermenauten an den Ort, von dem es keine Rückkehr gibt. Klaus Lang, einer der profiliertesten und erfolgreichsten Komponisten seiner Generation, komponiert diese spirituelle Schlachtungsszene als großes alpenländisches Tableau mit Orgel, Chor und Blasorchester.

 

Folge #5 Aoihana darf nicht sterben!
Komposition Gryllus Samu Libretto Tobias Dusche

Folge #6 am ende.
Komposition Klaus Lang Libretto Sebastian Bark, Sven Holm, Klaus Lang

 

Regie Sven Holm
Musikalische Leitung Vicente Larrañaga
Bühne und Kostüme Elisa Limberg
Licht Jörg Bittner
Dramaturgie Sebastian Bark
Produktionsleitung Dörte Wolter
Produktion Ungarn Halmos András

 

Mit 

Rupert Bergmann, Sibylle Fischer, Eiko Morikawa, Hanna Dóra Sturludóttir, Soichi Kobayashi, Füri Anna

Orchester 

Christian Vogel, Ernst Surberg, Karen Lorenz, Matthias Bauer, Werner Klemm, Tömösközi László, Bizják Gábor

Chor 

Helga Bartz, Paul Bismarck, Erik Drescher, Werner Feja, Ryanne Flock, Kerstin Fuchs, Silvia Gruber, Inga Hahn, Karsten Kassner, Andreas Liebmann, Anne Linder, Katharina Mahrt, Anna Neumann, Stefan von der Mark, Maren Rennoch, Konrad Rudolf, Anneli Rueling, Sanja Schilling, Ireen Trautmann, Jan Uplegger, Stefan Wellhöner, Imke Wilms, Björn Wirtjes und andere

Blasorchester Bettina Gentzen, Claudia Hein, Jaqueline Langmann, Jens Mietzelfeld, Sven Mietzelfeld, Jeanette Papenthin, Gerhard Schwarz, Annegret Sperling, Jana Sperling, Jens Sperling, Tina Sperling, Andreas Tauchert, Antje Wersig, Mitglieder des Blasorchester Köpenik

 

Musikalische Assistenz Itay Dvori
Korrepetition Saori Tomidokoro
Regieassistenz, Abendspielleitung Lisa Degenhardt, Elisabeth Hofmann
Bühnen- und Kostümbildassistenz, Kamera Anne Steiger
Bühnen- und Kostümbildhospitanz Anke Gänz

Regie- und Produktionshospitanz Verena Rast
Ungarische Übersetzungen Barla-Szabó Bence
Fotos David Baltzer
Videodokumentation Philip Kießling
Grafik Milchhof